Haartransplantation von Dr. MFO

Haar-Trans-Logo

MTF-Transgender-Haartransplantationen: Alles, was Sie wissen müssen

Für viele Transgender-Frauen ist ein weiblicher und attraktiver Haaransatz ein entscheidender Teil ihres Übergangs und ihrer Identität. Allerdings sind nicht alle Transgender-Frauen mit einem natürlichen oder gewünschten Haaransatz gesegnet, insbesondere wenn sie unter männlichem Haarausfall leiden oder eine fliehende oder hohe Stirn haben. Glücklicherweise gibt es eine Lösung, die ihnen helfen kann, ihre Haarziele zu erreichen: hair goals: MTF Transgender-Haartransplantationen.

MTF-Transgender-Haartransplantationen sind eine Form der Schönheitsoperation, bei der Haarfollikel von einem Teil des Körpers (normalerweise der Rückseite oder den Seiten der Kopfhaut) zu einem anderen (normalerweise der Vorderseite oder der Oberseite der Kopfhaut) verschoben werden, um ein weiblicheres und natürlicheres Aussehen zu erzielen - aussehender Haaransatz. Dieses Verfahren kann auch verwendet werden, um dünner werdende oder kahle Stellen aufzufüllen oder um den Haaransatz zu senken und die Stirngröße zu reduzieren.

In diesem Artikel erklären wir Ihnen alles, was Sie über MTF-Transgender-Haartransplantationen wissen müssen, wie zum Beispiel:

  • Wie funktionieren sie und welche Vorteile bieten sie?
  • Wer ist ein guter Kandidat und was sind die Voraussetzungen?
  • Wie bereite ich mich vor und was erwartet mich während und nach der Operation?
  • Wie viel kosten sie und wo bekommt man sie?
  • Welche Risiken und Komplikationen gibt es und wie kann man sie vermeiden?

Am Ende dieses Artikels werden Sie die MTF-Transgender-Haartransplantation besser verstehen und wissen, ob sie für Sie geeignet ist.

Wie funktionieren MTF-Transgender-Haartransplantationen und welche Vorteile bieten sie?

MTF-Transgender-Haartransplantationen funktionieren, indem Haarfollikel aus einem Spenderbereich (normalerweise der Rückseite oder den Seiten der Kopfhaut, wo das Haar resistenter gegen Haarausfall ist) entnommen und in einen Empfängerbereich (normalerweise der Vorder- oder Oberseite der Kopfhaut, wo) implantiert werden die Behaarung ist spärlicher oder fehlt). Die Haarfollikel werden sorgfältig ausgewählt und so angeordnet, dass sie der Richtung, dem Winkel und der Dichte des natürlichen Haares entsprechen, wodurch ein nahtloses und realistisches Ergebnis entsteht.

Es gibt zwei Hauptmethoden zur Durchführung von MTF-Transgender-Haartransplantationen: Follikeleinheitstransplantation (FUT) und Extraktion follikulärer Einheiten (FUE). Beide Methoden haben ihre Vor- und Nachteile und die Wahl hängt von den Vorlieben, Zielen und dem Budget des Einzelnen ab.

  • FUT: Bei der FUT wird ein Hautstreifen mit Haarfollikeln aus dem Spenderbereich entfernt und in kleinere Transplantate aufgeteilt, die in den Empfängerbereich implantiert werden. Diese Methode ermöglicht die Transplantation einer größeren Anzahl von Transplantaten in einer Sitzung und kann zu einer höheren Haardichte und -qualität führen. Allerdings hinterlässt FUT auch eine linienförmige Narbe im Spenderbereich, die sichtbar sein kann, wenn die Haare kurz geschnitten oder rasiert werden. FUT erfordert außerdem eine längere Erholungszeit und kann mehr Schmerzen und Beschwerden verursachen.
  • FUE: Bei der FUE werden einzelne Haarfollikel aus dem Spenderbereich entnommen und in winzige Einschnitte im Empfängerbereich eingesetzt. Diese Methode vermeidet die Entfernung eines Hautstreifens und hinterlässt daher keine lineare Narbe. FUE hat außerdem eine kürzere Erholungszeit und kann weniger Schmerzen und Beschwerden verursachen. Es kann jedoch auch sein, dass FUE mehr Sitzungen erfordert, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen, und dass es zu einer geringeren Haardichte und -qualität kommen kann. FUE kann auch den Spenderbereich stärker schädigen und so den verfügbaren Haarvorrat für zukünftige Transplantationen verringern.

Die Vorteile von MTF-Transgender-Haartransplantationen sind zahlreich und bedeutend. Einige der Vorteile sind:

  • Verbessertes Aussehen und Selbstwertgefühl: MTF-Transgender-Haartransplantationen können das Aussehen und die Weiblichkeit von Transgender-Frauen verbessern, indem sie einen natürlicheren und attraktiveren Haaransatz erzeugen, kahle oder dünner werdende Bereiche auffüllen und die Stirngröße verringern. Dies kann ihr Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen stärken und dazu führen, dass sie sich in ihrer Haut wohler und glücklicher fühlen.
  • Dauerhafte und natürlich aussehende Ergebnisse: MTF-Transgender-Haartransplantationen können dauerhafte und natürlich aussehende Ergebnisse liefern, da die transplantierten Haarfollikel weiter wachsen und sich mit dem vorhandenen Haar vermischen. Die Ergebnisse werden außerdem individuell auf die Gesichtszüge, Vorlieben und Ziele des Einzelnen zugeschnitten und sorgen so für ein harmonisches und ausgewogenes Ergebnis.
  • Minimale Wartung und Pflege: MTF-Transgender-Haartransplantationen erfordern keine besondere Wartung oder Pflege, da sich das transplantierte Haar wie natürliches Haar verhält. Transgender-Frauen können ihre Haare nach Belieben stylen, waschen und färben, ohne Angst haben zu müssen, dass ihr Haar beschädigt wird oder verloren geht. Darüber hinaus können sie vielfältige Aktivitäten wie Schwimmen, Sport oder Reisen ohne Einschränkungen und Einschränkungen genießen.

Wer ist ein guter Kandidat und was sind die Voraussetzungen für MTF-Transgender-Haartransplantationen?

MTF-Transgender-Haartransplantationen eignen sich für Transgender-Frauen, die mit ihrem Haaransatz, ihrer Haardichte oder ihrer Stirngröße unzufrieden sind und ihr Aussehen und ihre Weiblichkeit verbessern möchten. Allerdings ist nicht jeder ein guter Kandidat für MTF-Transgender-Haartransplantationen, da einige Anforderungen und Kriterien erfüllt sein müssen. Einige der Anforderungen und Kriterien sind:

  • Ausreichend Spenderhaar: Transgender-Frauen benötigen ausreichend Spenderhaare auf der Rückseite oder an den Seiten ihrer Kopfhaut, die entnommen und in den Empfängerbereich transplantiert werden können. Die Menge und Qualität der Spenderhaare entscheidet über das Ergebnis und den Erfolg der Operation. Transgender-Frauen, die an starkem Haarausfall oder dünner werdendem Haar leiden oder die eine schlechte Haarqualität oder -beschaffenheit haben, haben möglicherweise keinen Anspruch auf MTF-Transgender-Haartransplantationen oder müssen diese möglicherweise mit anderen Behandlungen wie Medikamenten oder plättchenreichem Plasma (PRP) kombinieren. oder Mikropigmentierung der Kopfhaut (SMP).
  • Realistische Erwartungen: Transgender-Frauen müssen realistische Erwartungen darüber haben, was MTF-Transgender-Haartransplantationen für sie bewirken können und was nicht. MTF-Transgender-Haartransplantationen können das Aussehen und die Weiblichkeit von Transgender-Frauen verbessern, ihre Gesichtsstruktur, Knochenform oder Hautstruktur können sie jedoch nicht verändern. Transgender-Frauen müssen auch verstehen, dass MTF-Transgender-Haartransplantationen kein einmaliger Eingriff sind und dass sie möglicherweise mehrere Sitzungen benötigen, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Sie müssen auch geduldig sein und auf das Endergebnis warten, da das transplantierte Haar mehrere Monate brauchen wird, um zu wachsen und zu reifen.
  • Good health and lifestyle: Transgender-Frauen müssen bei guter Gesundheit sein und einen gesunden Lebensstil haben, um sich einer MTF-Transgender-Haartransplantation unterziehen zu können. Sie müssen frei von medizinischen Beschwerden oder Krankheiten sein, die ihre Heilung beeinträchtigen oder das Risiko von Komplikationen wie Diabetes, Bluthochdruck, Blutungsstörungen oder Infektionen erhöhen könnten. Sie müssen außerdem das Rauchen, Trinken und die Einnahme von Medikamenten vermeiden, die ihre Operation oder Genesung beeinträchtigen könnten, wie z. B. Nikotin, Alkohol, Aspirin oder entzündungshemmende Medikamente. Sie müssen sich außerdem ausgewogen ernähren und regelmäßig Sport treiben, um ihr Gewicht und ihre Fitness zu halten.

Wie bereitet man sich vor und was ist während und nach einer MTF-Transgender-Haartransplantation zu erwarten?

MTF-Transgender-Haartransplantationen sind ein großer und komplexer Eingriff, der eine sorgfältige Vorbereitung und Genesung erfordert. Transgender-Frauen, die sich für eine MTF-Transgender-Haartransplantation entscheiden, müssen einige Schritte und Anweisungen befolgen, um ein sicheres und erfolgreiches Ergebnis zu gewährleisten. Einige der Schritte und Anweisungen sind:

  • Vor der Operation: Transgender-Frauen müssen sich körperlich und geistig auf die Operation vorbereiten. Sie müssen mindestens zwei Wochen vor der Operation aufhören zu rauchen, zu trinken oder Medikamente einzunehmen, die ihre Operation oder Heilung beeinträchtigen könnten, wie z. B. Nikotin, Alkohol, Aspirin oder entzündungshemmende Medikamente. Sie müssen es auch vermeiden, sich die Haare zu schneiden oder zu färben, da dies die Auswahl und Platzierung des Transplantats beeinträchtigen kann. Sie müssen außerdem dafür sorgen, dass jemand sie zur und von der Operation fährt und die erste Nacht nach der Operation bei ihnen bleibt. Sie müssen auch einige wichtige Dinge für den Operationstag einpacken, wie bequeme Kleidung, einen Hut, ein Kissen sowie einige Snacks und Getränke.
  • Während der Operation: Die Operation dauert in der Regel zwischen vier und acht Stunden, je nach Anzahl und Methode der Transplantate. Die Operation wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt, was bedeutet, dass der Patient wach ist, aber keine Schmerzen verspürt. Der Chirurg markiert zunächst den Spender- und den Empfängerbereich und rasiert dann die Haare im Spenderbereich. Anschließend entnimmt der Chirurg die Haarfollikel aus dem Spenderbereich, indem er entweder einen Hautstreifen entfernt (FUT) oder einzelne Follikel entnimmt (FUE). Anschließend bereitet der Chirurg den Empfängerbereich vor, indem er winzige Einschnitte in der Kopfhaut vornimmt und dann die Transplantate in die Einschnitte implantiert. Anschließend verbindet der Chirurg den Spender- und Empfängerbereich und gibt einige postoperative Anweisungen und Medikamente.
  • Nach der Operation: Die Erholungsphase nach der Operation ist von Person zu Person unterschiedlich, in der Regel dauert es jedoch zwischen sechs und zwölf Monaten, bis das endgültige Ergebnis sichtbar ist. Der Patient kann im Spender- und Empfängerbereich Schmerzen, Schwellungen, Blutergüsse, Blutungen oder Juckreiz verspüren, die mit Schmerzmitteln, Eisbeuteln und Antibiotika behandelt werden können. Der Patient bemerkt möglicherweise auch Schorfbildung, Krustenbildung oder Haarausfall an den transplantierten Haaren, was normal und zu erwarten ist. Der Patient muss einige Pflege- und Hygienetipps befolgen, um Infektionen vorzubeugen und die Heilung zu fördern, wie zum Beispiel:
    • Vermeiden Sie es, die Spender- und Empfängerbereiche zu berühren, zu kratzen oder daran herumzuzupfen.
    • Vermeiden Sie in den ersten Tagen nach der Operation das Waschen, Bürsten oder Stylen der Haare.
    • Waschen Sie die Haare nach den ersten Tagen mit einem milden Shampoo und sanftem Druck und tupfen Sie sie mit einem weichen Handtuch trocken.
    • Vermeiden Sie es, die Kopfhaut in den ersten Wochen nach der Operation direktem Sonnenlicht, Hitze oder Kälte auszusetzen.
    • Vermeiden Sie in den ersten Wochen nach der Operation anstrengende Aktivitäten wie Bewegung, Sport oder das Heben schwerer Gegenstände.
    • Schlafen Sie in den ersten Nächten nach der Operation mit erhöhtem Kopf auf einem Kissen.
    • Befolgen Sie gegebenenfalls die Anweisungen des Chirurgen, wann die Hormontherapie wieder aufgenommen werden soll.

Der Patient muss außerdem regelmäßig zu Nachuntersuchungen zum Chirurgen gehen, um die Heilung und das Wachstum der transplantierten Haare zu überwachen. Möglicherweise muss sich der Patient auch zusätzlichen Sitzungen mit MTF-Transgender-Haartransplantationen unterziehen, um mehr Dichte oder Abdeckung zu erreichen oder etwaige Komplikationen oder unbefriedigende Ergebnisse zu korrigieren.

Was sind die Risiken und Komplikationen einer MTF-Transgender-Haartransplantation und wie kann man sie vermeiden?

MTF-Transgender-Haartransplantationen sind im Allgemeinen sichere und wirksame Verfahren, aber wie jede Operation bergen sie einige Risiken und Komplikationen. Einige der möglichen Risiken und Komplikationen sind:

  • Infektion: Eine Infektion ist eine seltene, aber schwerwiegende Komplikation, die auftreten kann, wenn die Spender- oder Empfängerbereiche nicht ordnungsgemäß gereinigt und sterilisiert werden oder wenn der Patient die Anweisungen zur postoperativen Pflege nicht befolgt. Eine Infektion kann Schmerzen, Schwellungen, Rötungen, Eiter, Fieber oder sogar Sepsis verursachen. Um einer Infektion vorzubeugen, sollte der Patient die Kopfhaut sauber und trocken halten, die verschriebenen Antibiotika verwenden und alle Anzeichen einer Infektion sofort dem Chirurgen melden.
  • Blutung: Blutungen sind eine häufige und zu erwartende Nebenwirkung von MTF-Transgender-Haartransplantationen, insbesondere in den ersten Tagen nach der Operation. Blutungen können zu Blutergüssen, Hämatomen oder Anämie führen. Um Blutungen zu minimieren, sollte der Patient alle Aktivitäten vermeiden, die den Blutdruck erhöhen können, wie zum Beispiel Sport, Rauchen, Trinken oder die Einnahme von Blutverdünnern. Der Patient sollte außerdem mit einer sauberen Gaze oder einem Handtuch sanften Druck auf die blutenden Stellen ausüben und sich an den Chirurgen wenden, wenn die Blutung nicht aufhört oder übermäßig stark wird.
  • Narbenbildung: Narbenbildung ist eine unvermeidliche und dauerhafte Folge von MTF-Transgender-Haartransplantationen, insbesondere bei der FUT-Methode, die eine lineare Narbe im Spenderbereich hinterlässt. Narbenbildung kann das Aussehen und die Qualität des Haares beeinträchtigen und die Verfügbarkeit von Spenderhaar für zukünftige Transplantationen einschränken. Um die Narbenbildung zu reduzieren, sollte der Patient das Kratzen, Zupfen oder Reiben der Spender- und Empfängerbereiche vermeiden und die empfohlenen Narbencremes oder -gele verwenden. Der Patient sollte die Kopfhaut außerdem vor Sonneneinstrahlung schützen, da dies die Narbenbildung und Verfärbung verschlimmern kann.
  • Nervenschäden: Nervenschäden sind eine seltene, aber mögliche Komplikation, die auftreten kann, wenn der Chirurg während der Operation versehentlich die Nerven in der Kopfhaut verletzt. Nervenschäden können Taubheitsgefühl, Kribbeln oder Schmerzen im Spender- oder Empfängerbereich verursachen oder die Gesichtsmuskulatur oder den Gesichtsausdruck beeinträchtigen. Nervenschäden sind in der Regel vorübergehend und klingen innerhalb weniger Monate ab, in manchen Fällen können sie jedoch dauerhaft und irreversibel sein. Um Nervenschäden zu vermeiden, sollte der Patient einen qualifizierten und erfahrenen Chirurgen wählen, der die Operation präzise und sorgfältig durchführen kann.
  • Transplantatversagen: Transplantatversagen ist eine seltene, aber schwerwiegende Komplikation, die auftreten kann, wenn die transplantierten Haarfollikel im Empfängerbereich nicht überleben oder wachsen. Ein Transplantatversagen kann zu schlechtem oder ungleichmäßigem Haarwachstum oder kahlen Stellen im Empfängerbereich führen. Ein Transplantatversagen kann durch verschiedene Faktoren verursacht werden, wie z. B. schlechte Transplantatqualität, unsachgemäße Handhabung des Transplantats, Infektion, Entzündung, Trauma oder Abstoßung. Um ein Versagen des Transplantats zu verhindern, sollte der Patient die Anweisungen des Chirurgen zur Pflege des transplantierten Haares befolgen, z. B. das Waschen, Bürsten oder Stylen der Haare in den ersten Tagen vermeiden und jegliche physische oder chemische Schädigung der Haare vermeiden. Der Patient sollte auch das Wachstum und das Aussehen der transplantierten Haare überwachen und dem Chirurgen so schnell wie möglich etwaige Probleme oder Bedenken melden.

Wie viel kosten MTF-Transgender-Haartransplantationen und wo bekommt man sie?

MTF-Transgender-Haartransplantationen sind keine billigen Verfahren, da sie viel Zeit, Geschick und Ressourcen erfordern. Die Kosten für MTF-Transgender-Haartransplantationen können abhängig von verschiedenen Faktoren variieren, wie zum Beispiel:

  • Anzahl und Methode der Transplantate: Je mehr Transplantate benötigt werden, desto höher sind die Kosten der Operation. Auch die Transplantationsmethode (FUT oder FUE) kann sich auf die Kosten auswirken, da FUE aufgrund des höheren Arbeits- und Ausrüstungsaufwands in der Regel teurer ist als FUT.
  • Der Standort und der Ruf der Klinik: Die Kosten für MTF-Transgender-Haartransplantationen können auch je nach Standort und Ruf der Klinik variieren. In einigen Ländern oder Regionen können je nach Nachfrage, Angebot und Qualität der Dienstleistung niedrigere oder höhere Preise gelten. Einige Kliniken berechnen je nach Erfahrung, Fachwissen und Ergebnissen möglicherweise auch mehr oder weniger.
  • Die zusätzlichen Leistungen und Aufwendungen: Die Kosten für MTF-Transgender-Haartransplantationen können auch einige zusätzliche Dienstleistungen und Ausgaben umfassen, wie z. B. die Beratung, die Anästhesie, die Medikamente, die Nachsorge, die Reise, die Unterkunft und die Steuern. Diese Leistungen und Ausgaben können sich zu den Gesamtkosten der Operation summieren und von Klinik zu Klinik unterschiedlich sein.

Um Ihnen eine Vorstellung von den durchschnittlichen Kosten für MTF-Transgender-Haartransplantationen zu geben, finden Sie hier eine Tabelle mit Preisvergleichen für einige beliebte Länder auf der Welt, in denen diese Arbeit durchgeführt wird. In der Tabelle ist auch die Türkei enthalten, die eines der besten Reiseziele für MTF-Transgender-Haartransplantationen ist, wie wir später erläutern werden.

LandDurchschnittliche Kosten für MTF-Transgender-Haartransplantationen
USA$15,000
Vereinigtes Königreich$10,000
Deutschland$8,000
Indien$4,000
Truthahn$2,000

Wie Sie sehen, bietet die Türkei den niedrigsten Preis für MTF-Transgender-Haartransplantationen bei gleichzeitig hoher Qualität und Servicestandard. Aus diesem Grund entscheiden sich viele Transgender-Frauen für die Haarwiederherstellung in der Türkei, wie wir im nächsten Abschnitt besprechen werden.

MTF-Transgender-Haartransplantationen: Alles, was Sie wissen müssen

Warum sollten Sie sich für die MTF-Transgender-Haarwiederherstellung in der Türkei entscheiden?

Die Türkei ist weltweit eines der beliebtesten und beliebtesten Reiseziele für MTF-Transgender-Haarwiederherstellung. Laut einem Bericht der International Society of Hair Restoration Surgery (ISHRS) wurden in der Türkei mehr als 300.000 Operationen durchgeführt Haartransplantation Verfahren im Jahr 2019, was 18,31 TP3T des Weltmarktanteils entspricht. Es gibt viele Gründe, warum Transgender-Frauen die Türkei für ihre Haarwiederherstellung wählen, wie zum Beispiel:

  • Hohe Qualität und Fachkompetenz: In der Türkei gibt es eine große Anzahl qualifizierter und erfahrener Haartransplantationschirurgen und -kliniken, die die neuesten Techniken und Technologien einsetzen, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Viele von ihnen sind Mitglieder renommierter Organisationen wie der ISHRS, der European Society of Hair Restoration Surgery (ESHRS) oder der Turkish Society of Plastic, Reconstructive and Aesthetic Surgery (TPCD). Sie haben außerdem eine hohe Erfolgsquote und eine niedrige Komplikationsrate und bieten eine Garantie für ihre Arbeit.
  • Erschwingliche und wettbewerbsfähige Preise: Die Türkei bietet im Vergleich zu anderen Ländern in Europa, Nordamerika oder Asien sehr erschwingliche und wettbewerbsfähige Preise für Haartransplantationen. Die durchschnittlichen Kosten für eine Haartransplantation in der Türkei liegen bei etwa $2.000, während der gleiche Eingriff in den USA bis zu $15.000, $10.000 im Vereinigten Königreich oder $8.000 in Deutschland kosten kann. Die niedrigen Lebenshaltungskosten, der günstige Wechselkurs und die staatlichen Subventionen für den Gesundheitssektor sind einige Faktoren, die zu den niedrigen Preisen in der Türkei beitragen.
  • Kulturelle und historische Sehenswürdigkeiten: Die Türkei ist ein Land mit einer reichen und vielfältigen Kultur und Geschichte, das jedes Jahr Millionen von Touristen anzieht. Transgender-Personen, die die Türkei zur Haarwiederherstellung besuchen, können auch die Schönheit und den Charme ihrer natürlichen und historischen Stätten genießen, wie der Hagia Sophia, der Blauen Moschee, dem Großen Basar, Kappadokien, Pamukkale oder Ephesus. Sie können auch die Gastfreundschaft und Freundlichkeit des türkischen Volkes sowie die köstliche und abwechslungsreiche Küche des Landes erleben.

Fazit für MTF-Transgender-Haartransplantationen

MTF-Transgender-Haartransplantationen sind eine Form der Schönheitsoperation, die Transgender-Frauen dabei helfen kann, einen feminineren und natürlicher aussehenden Haaransatz zu erreichen und ihr Aussehen und Selbstwertgefühl zu verbessern. Es gibt verschiedene Optionen für MTF-Transgender-Haartransplantationen, wie zum Beispiel FUT und FUE, aber die effektivste und dauerhafteste ist die Haartransplantation. Die Türkei ist eines der besten Reiseziele für MTF-Transgender-Haarwiederherstellung, da sie hochwertige, erschwingliche und umfassende Dienstleistungen und Einrichtungen bietet. Die Auswahl der besten Klinik für MTF-Transgender-Haarwiederherstellung in der Türkei kann jedoch eine Herausforderung sein, da viele Faktoren zu berücksichtigen sind, wie z. B. Referenzen, Ruf, Dienstleistungen, Einrichtungen, Kosten, Paket, Kommunikation und Support. Transgender-Frauen, die an einer Haartransplantation in der Türkei interessiert sind, sollten sich informieren, ihre Optionen vergleichen und sich mit ihren Ärzten beraten, bevor sie eine Entscheidung treffen. Die MTF-Transgender-Haarwiederherstellung kann eine lebensverändernde und lohnende Erfahrung sein, die das Aussehen, das Wohlbefinden und das Glück von Transgender-Frauen verbessern kann.

Hairtrans.com wurde von einem weltberühmten plastischen Chirurgen gegründet Dr. MFO, der ein Experte für Operationen zur Gesichtsfeminisierung oder Gesichtsmaskulinisierung ist und unter seiner Leitung geführt wird. Möchten Sie eine Haartransplantation unter der Koordination eines plastischen Chirurgen mit langjähriger Erfahrung durchführen lassen?

Egal, ob Sie eine Transfrau oder ein natürlich geborener Mann oder eine Frau sind, wenn Sie auf der Suche nach dem sind beste HaartransplantationKontakt uns jetzt.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


de_DEGerman
Nach oben scrollen